11. Dez 2015

Gymivorbereitung – Ein Einblick Teil 4

11.12.2015 – Die Gymikurse sind angelaufen, und wir freuen uns wahnsinnig, all die motivierten Mädchen und Jungen auf ihrem Weg ins Gymi zu begleiten. Doch wie sieht so eine Gymivorbereitung aus?

Die Gymikurse sind angelaufen, und wir freuen uns wahnsinnig, all die motivierten Mädchen und Jungen auf ihrem Weg ins Gymi zu begleiten. Doch wie sieht so eine Gymivorbereitung aus? Was passiert da genau? Wir lassen die Tutoren sprechen mit Eindrücken, Inputs, Geschichten direkt aus dem Kurs.

In der heutigen Stunde der Gymivorbereitung habe ich mit meinen Schülern die Zeitformen behandelt. Doch schon bei den Vorbereitungsarbeiten wurde mir bewusst, wie abstrakt diese Thematik ist. Wie sollte ich dies den Schülern in nur 60 Minuten erläutern, sodass sie darin sattelfest werden? – Also machte ich mich ans Basteln: Ich fertigte aus einfachsten Materialien wie Schnur und Papier einen Zeitstrahl an, auf welchem ein Kreuz den jetzigen Zeitpunkt symbolisierte. In der Sitzung schliesslich war die Einstiegsübung, dass jeder Schüler zwei Zeitbegriffe dem Zeitstrahl richtig zuordnen und seine Lösung erklären sollte. Auch im weiteren Verlauf der Stunde kam der Zeitstrahl regelmässig zum Tragen, und ich konnte beobachten, wie ihn die Schüler beim Lösen der eigenständigen Aufgaben als Denkstütze visualisierten. – Irgendwann werden sie diese Darstellung nicht mehr brauchen, sondern werden sie mittels Vorstellungskraft in ihrem Kopf verinnerlicht haben – und ich würde mich freuen, dabei eine tragende Rolle gespielt zu haben. 🙂

Text – Eva Bachem