30. Aug 2016

Gymicode geknackt – Deutsch Sek Teil 1 (Aufsatz)

Zürcher Nachhilfe hat den Gymicode Deutsch Aufsatz geknackt. Wir zeigen dir wie du an der Gymiprüfung deinen Deutsch Aufsatz verbessern kannst. Viel Erfolg!

Wer sich auf unbekanntes Terrain begibt, tut gut daran, eine Karte mitzunehmen. Genau so ist es mit der Gymiprüfung. In der folgenden Blogserie schauen wir uns die Aufnahmeprüfungen für die Kurzgymnasien des Kantons Zürich genauer an. Denn wer sich über die Inhalte im Klaren ist, kann sich viel gezielter vorbereiten.

Das wichtigste Merkmal der Deutsch-Aufnahmeprüfung für das Gymnasium ist die Aufteilung in einen Aufsatz (90 Min) und eine Sprachprüfung (45 Min). Sie beide zählen je 50% zum Endergebnis im Prüfungsfach Deutsch an der Gymiprüfung.

Ein Beispiel: Arnold schreibt einen Aufsatz, der mit der Note 4.0 bewertet wird. In der Sprachprüfung erzielt er eine 4.25.

Der Aufsatz (4.0) und die Sprachprüfung (4.25) ergeben zusammen einen Durchschnitt von 4.125. Diese Note wird so für die Berechnung des Gesamtergebnisses verwendet.

In diesem ersten Teil schauen wir uns den Aufsatz der Gymiprüfung an:

 

Aufsatz

 

Normalerweise erhältst du vier Themen, aus welchen du eines aussuchen darfst. Der Aufsatz wird in der Vorbereitung oft ein wenig auf der Seite gelassen, da viele Schülerinnen und Schüler sich denken: „Aufsatzschreiben kann man kaum lernen.“ Das stimmt so nicht ganz. Weshalb werden wir gleich sehen. Bei der Korrektur werden hauptsächlich folgende drei Kriterien bewertet:

 

  • Inhalte

Kommen in deinem Aufsatz auch deine Ideen vor? Es ist sehr wichtig der eigenen Phantasie freien Lauf zu lassen und kuriose, witzige, präzise oder ernste Gedanken einzubringen. Wer bloss erzählt, was am letzten Wochenende passiert ist, wird in dieser Kategorie nicht viele Punkte abholen können. Wer aber Beobachtungen (z.B.: „Sein Freund kaufte ihm zwar ein Eis, für sich aber das grössere.“) einbringt, kann sich doch den einen oder anderen Punkt dazuverdienen.

 

  • Struktur und Wortschatz

Wie ist eine Erzählung aufgebaut? Wie schreibe ich einen Brief? Was beinhalten Einleitung, Hauptteil und Schlussteil bei einer Abwägung? Dein Aufsatz muss enstpechend der Textsorte klar strukturiert sein. Auch ist es wichtig, dass du verschiedene Wörter verwendest. Pass aber auf, dass du nur Wörter verwendest, die du auch selber kennst. Manchmal lohnt es sich, bei einem Wort zwei Mal zu überlegen, ob es nicht noch ein passenderes gibt. Richtig gut passende Wörter geben ebenfalls Pluspunkte.

 

  • Korrektheit

Wenn dein Aufsatz voller Rechtschreibefehler ist, wird sich das nicht besonders gut in der Bewertung wiederspiegeln. Du musst nicht fehlerfrei schreiben für eine gute Bewertung (vielleicht findest du ja auch in diesem Blogeintrag den einen oder anderen Fehler ;), du solltest dir aber Mühe geben, den Aufsatz zum Schluss noch einmal durchzulesen und auf allfällige Fehler zu überprüfen.

 

Dein Aufsatz wird von einem Menschen korrigiert

 

Es gibt keine schön-schreib-Punkte. Trotzdem würde ich mich bemühen, so leserlich wie möglich zu schreiben. Ich möchte schliesslich die Person, die meinen Aufsatz korrigiert, nicht mit unleserlicher Schrift nerven. Zwar ist es wie gesagt kein Kriterium aber ich glaube, dass ein zufriedener Lehrer möglicherweise, natürlich ganz unbewusst, leicht bessere Noten gibt als ein unzufriedener. Andererseits lohnt es sich auch nicht, allzu schön zu schreiben, denn das kostet wiederum wertvolle Zeit.

Wir wünschen viel Erfolg an der kommenden Gymiprüfung!

Titelphoto: maria_a / photocase.de