• Anna Julie Lange

Lesemuffel oder Bücherjunkie?

Mit diesen Lesetipps für deine Sommerferien wirst du das Buch garantiert nicht aus den Händen legen wollen!


Mal ehrlich: Falls du keine leidenschaftliche Leseratte bist, war es vielleicht nicht deine erste Idee, in den Sommerferien die Nase ins Buch zu stecken. Aber: Irgendwann beginnt dich selbst Netflix zu langweilen, deine beste Freundin / dein bester Freund ist viel zu lang im Urlaub und den ganzen Tag auf’s Handy schauen möchtest du auch nicht? Da kommt das richtige Buch wie gerufen! Tief in eine Geschichte einzutauchen ist ein bisschen wie verreisen. Ausserdem kannst du das Buch deiner Wahl überallhin mitnehmen - in den Park, an den See, auf den Balkon, zu deinen Grosseltern …


Photo by Aaron Burden on Unsplash


Und was spricht noch für lesen als Zeitvertreib in den Sommerferien? Vieles: Lesen fördert die Fantasie, dein Gehirn ist viel mehr gefordert, als wenn du mal wieder in einer Serie versinkst. Schliesslich entstehen die Bilder und alles, was du dir ausmalst, nicht vor dem Bildschirm, sondern in deinem eigenen Kopf. Darüber hinaus ist es eine gute Möglichkeit, deinen Wortschatz zu erweitern, da du ständig neuen Wörtern und Redewendungen begegnest. Nebenbei trainierst du mit einem Buch noch dein Konzentrationsvermögen.

Das sind gute Gründe, oder? Es stellt sich also nur noch die Frage, welches Buch sich besonders zu lesen lohnt. Und genau die beantworten wir dir nun!



Lesetipps für Primarschüler*innen


«Das ausgelassene ABC» - Ina Hattenhauer - 56 Seiten - ISBN 978-3836956239


In diesem Buch lässt Ina Hattenhauer jeden Buchstaben des Alphabets für eine Doppelseite lang verschwinden: So wird aus dem Comicladen ohne C ein Omiladen, in dem gerade neue Omis eingetroffen sind, und ohne eine A die Taube zur Tube. In diesem Buch treffen lustige Wortspiele auf grossartige Bilder von Ina Hattenhauer, auf denen man viel entdecken kann. Auch für Schulanfänger*innen bestens geeignet!



«Oh je, schon wieder Ferien» - Zoran Drvenkar und Patricia Keller - 60 Seiten -

ISBN 978-3-407-75549-0


Wie wäre es eigentlich, wenn Kinder und ihre Eltern während der Sommerferien einmal die Rollen tauschen würden? Perfekt für Leseanfänger*innen geeignet, erfahrt ihr in diesem Buch wie es sich wohl anfühlen würde, wenn ihr die ganzen Ferien über plötzlich die Pflichten eurer Eltern übernehmen würdet, während sie sich um das letzte Stück Kuchen streiten oder im Supermarkt verloren gehen. Der Spassfaktor ist bei diesem mit viel Witz geschriebenen Buch garantiert!



«Anton taucht ab» - Milena Baisch - 112 Seiten - ISBN 978-3407743916