• Yves Bouquet

Prüfungsvorbereitung - so lernst du richtig

Eine Prüfung steht an. Sei das nun eine grosse Mathematik Prüfung, die Gymiprüfung, eine Abschlussprüfung oder die Matura, es braucht Vorbereitung. Und genau diese Prüfungsvorbereitung ist teilweise alles andere als einfach. Einerseits fachlich, was muss ich lernen, andererseits auch persönlich, wie kann ich mich motivieren und wie lerne ich richtig. Dies sind Herausforderungen, aber keinesfalls unüberwindbare Hürden. Zürcher Nachhilfe hat für euch einige tolle Tipps und Tricks, die garantiert helfen, dass die Vorbereitung für die nächste Prüfung einiges leichter fällt.



Ziel: Ich bereite mich für eine Prüfung optimal vor, und kann während der Prüfung mein Wissen abrufen.


Tipp 1:

Stoffumfang klären. Was muss ich können, und was nicht. Dies erleichtert es, den Stoffumfang für die Prüfung richtig abzuschätzen und das Richtige zu lernen. Es bringt nichts, möglichst viel Stoff zu lernen, sondern du musst das Richtige lernen.


Tipp 2:

Teile diesen Prüfungsstoff in kleinere Portionen ein. So kannst du die einzelnen Portionen besser lernen, und es ist kein unüberwindbarer Berg an Prüfungsstoff.


Tipp 3:

Frühzeitig mit der Lernplanung beginnen. Eine gute Planung ist bereits die halbe Prüfungsvorbereitung. Du hast nun bereits herausgefunden, was du lernen musst, und hast ihn in kleinere Lernportionen aufgeteilt, jetzt ist entscheidend, wann du das am besten lernst. Nachfolgend findest du eine Beispieltabelle, wie das aussehen könnte.

Beispiel Lernplan


Trage in diese Grafik deine Prüfungen ein, und sämtliche „besetzte“ Zeit, wie zum Beispiel Musikunterricht, Fussballtraining, etc. So kannst du dann eintragen, wann du Zeit hast zu lernen, und was genau du dann lernen wirst.


Tipp 4:

Bildet Lernpartnerschaften. Es kann durchaus eine Hilfe sein, mit einer Person zu lernen. Einerseits fühlt man sich verpflichtet, weil die andere Person auch lernen muss, andererseits kann man von Stärken der anderen Person profitieren und sich austauschen über den Prüfungsstoff. Dies hilft, den Stoff zu verstehen, und ihn im Kopf zu behalten.